Empowerment, Verantwortung und Brustkrebs

November 14, 2019

 

Am Anfang nach der ersten Krebsdiagnose habe ich überall außerhalb von mir nach der Ursache des Brustkrebses gesucht und Gott und der Welt die Schuld dafür gegeben. Nach Sitzungen(sessions?) mit Serge Benhayon und dem Beginn des Studiums mit Universal Medicine über Energie lernte ich auch mehr über mich selbst. Ich fing an, ehrlich zu schauen, wie ich lebte und wie ich mich selbst behandelte, was nicht angenehm zu fühlen war.

 

Ich habe langsam Veränderungen in allen Bereichen meines Lebens vorgenommen und die Verantwortung dafür übernommen. Ich bin kein Opfer mehr.

 

Ich fühle mich so gut und wohl, weil ich Verantwortung übernehme und weil ich in meinem Leben Veränderungen vorgenommen habe und immer noch mache und nicht nur Operationen habe und dann zu meinen alten Lebensweisen zurückkehre und wie ich Dinge gefühlt und getan habe.

 

 Du kannst keine neuen Ergebnisse erzielen, wenn du immer nur das Gleiche tust! Seitdem ich die Art und Weise geändert habe, wie ich mich um mich selbst kümmere, habe ich mein Leben verändert und das gibt mir ein großes Gefühl von Wohlbefinden, obwohl mein Körper immer noch die physische Realität hat, Krebs zu haben. Das hat mich sehr unterstützt, und ich habe nicht mehr das Gefühl zu haben, dass ich von meiner Krankheit definiert bin.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Articles now available in English and Deutsch
Visit the English Blog Page
Besuchen Sie die deutsche  Seite
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

For future updates subscribe here

Newsletter Abonnieren 

© Copyright 2017 Ingrid Langenbruch unless otherwise stated